Vor ca. 24 Jahren lernte ich Czaryna kennen und ich wusste sofort, so einen Hund muss ich haben. Ich mag alle Hunde, aber diese tolle Hündin hatte etwas, das mich sofort faszinierte und nicht wieder los lies. Im Herbst 1994 wurde bei der Züchterin von Czaryna der D-Wurf geboren und ich bewarb mich um einen Welpen.

Gerade 21 Jahre alt, Single und noch im Haus meiner Eltern wohnend, war ich aber nicht gerade der ideale Bewerber und die Züchterin machte es mir wirklich nicht leicht. Das Telefonat glich einem Verhör und ich sagte wohl auch einiges, was nicht so günstig war. Aber ich wusste schon damals, dass diese Hunde meine erste große Liebe sein werden, die ich für den Rest meines Lebens an meiner Seite haben wollte. Am Ende des Telefonates hatte ich dann doch einen Termin zum Welpen angucken.

Bei meinem ersten Besuch hatte ich Glück. Die Züchterin war nicht zuhause, weil sie das neue Haus vorbereitete und ich sprach nur mit ihrem Lebensgefährten, der wesentlich unkomplizierter war und mir erstmal eine Hündin zusagte. Er warnte mich aber vor, dass ich noch den “Juschka-Test” bestehen muss. Dann würde ich die Züchterin auch überzeugen können.

Fortsetzung folgt ………